Hotel
Ankunftsdatum
Nächte
Zimmer
Erwachsene
Kinder
Kundencode
Spezieller Code
telefono isolarossa

Isola Rossa in het noorden van Sardinië 

Isola Rossa war ursprünglich ein Fischerdorf und ist heute ein wichtiger Touristenort der Gemeinde Trinità d'Agultu in Nordsardinien. Das Dorf befindet sich in unmittelbarer Nähe des Strandes "Spiaggia Longa" mit ihrem feinen, weißen Sandstrand und dem flachen Wasser. Die Küste, welche sich durch die rote Farbe der Felsen kennzeichnet, bietet den Besuchern vielfältige Landschaften, von den sandigen Ufern der Isola Rossa und der Bucht von Marinedda bis zur felsigen Gegend um Tinnari und Costa Paradiso, welche reich an kleinen Einbuchtungen ist. Aus dem Meer ragen die zwei kleinen Halbinseln Isola Rossa und Caneddi heraus und beinahe gegenüber der kleinen Insel befindet sich eine kleine, etwas geschützte Bucht, die einst als Hafen diente.
Isola Rossa schenkt die Faszination der Entdeckung, beim Gehen entlang der Naturpfade erreicht man die Strände Marinedda, Li Feruli und Canneddi. Während entspannenden Spaziergängen auf der Strandpromenade, welche gut bedient ist und wo verschiedene Geschäfte zu finden sind, erreicht man den kleinen Platz Belvedere, von wo aus man bei Sonnenuntergang über dem Meer einzigartige Szenarien genießen kann. Natürlich bietet das Dorf auch mit seinem Nachtleben, den Strandfesten und den Bars, in welchen sich die Jugendlichen nach einem Tag am Strand wiederfinden, Unterhaltung. Darüber hinaus finden vorwiegend im Frühling und im Sommer, bei den vom Grün von Isola Rossa und Trinità d’Agultu umgebenen Dorfkirchen, zahlreiche, kulinarische Feste und Veranstaltungen statt. Der wahre Mehrwert dieses Dorfes ist die Gastfreundschaft der Einheimischen.

Die Geschichte von Isolarossa 

Isola Rossa (Rote Insel), deren Namen von der kleinen Insel aus rotem Stein abgeleitet ist, welche sich in der Nähe der Ortschaft befindet und deren kleinen Hafen eingrenzt, hat im Jahre 1958 die Unabhängigkeit erhalten. Sie ist Teil von Trinità d’Agultu, einem Dorf in der Gallura mit über 2000 Einwohnern. Der Dorfname ist von der Heiligen Dreifaltigkeit (Trinità), welcher die Kirche geweiht ist und vom Ort "Agultu", wo es sich befindet, abgeleitet. Wir wissen, dass sich im Mittelalter an diesem Ort ein "Agustus" oder "Agustu" genanntes Dorf befand, dessen Name bis heute erhalten geblieben ist. Nördlich von Isola Rossa befindet sich ein Küstenturm (aus aragonesischer Zeit, 1590), welcher um 1578 ca. 35 Meter über dem Meeresspiegel erbaut wurde. Er gehörte zu einer Reihe von Türmen, die der Verteidigung des Gebiets dienten und in ihm wohnten 4 Personen: Der Alkalde, der Artillerist und zwei Soldaten, welche die Aufgabe hatten, das Anlegen von Schiffen oder das Eintreffen von Feinden zu überwachen. Die traditionelle, bäuerliche Gesellschaft von Isola Rossa hat einer touristischen Entwicklung Platz gemacht, welche sich auf große Erfahrung, auf touristische Dienstleistungen, die dem immer anspruchsvoller werdenden Markt entsprechen und auf eine bewährte Empfangsorganisation stützt. Isola Rossa ist somit ein hervorragender Ausgangspunkt für all diejenigen, welche die sardische Küste besuchen möchten.


Folgen Sie uns auf
facebook youTube
Agenzia Isola Rossa Srl
Lungo Mare Cottoni, 64/A
07038  - Trinità d'Agultu e Vignola (OT)
P.IVA 01650640905

Realizzazione sito: